BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 

Grundsätze des Fairen Handels

Die WFTO (World Fair Trade Organization) setzt 10 Prinzipien fest, die Fair Handels-Unternehmen in ihrer alltäglichen Arbeit einhalten sollen, und stellt mit einem Monitoring die Einhaltung dieser Prinzipien sicher.

Chancen für Produzenten

CHANCEN

  • Unterstützung marginalisierter Kleinproduzent*innnen
Transparenz

TRANSPARENZ UND RECHENSCHAFTSPFLICHT

  • Beteiligung an Entscheidungsfingungsprozessen
  • offene Kommunikationswege
faire Handelspraktiken

FAIRE HANDELSPRAKTIKEN

  • 50% Vorauszahlung an Lieferanten
  • Geschäftsentwicklung ohne Gewinnmaximierung 
faire Bezahlung

FAIRE BEZAHLUNG

  • Sicherung eines “tragfähigen Lebensunterhalts”

 

keine Kinderarbeit

KEINE AUSBEUTERISCHE KINDERARBEIT

KEINE ZWANGSARBEIT

  • Respekt vor UN-Kinderrechtskonvention
keine Diskriminierung

DISKRIMINIERUNGSVERBOT

  • Gleichstellung der Geschlechter
  • keine Benachteiligung aufgrund von Geschlecht, Herkunft, sexueller Orientierung, Behinderung oder HIV-Infektion

gute Arbeitsbedinungen

SICHERSTELLUNG GUTER ARBEITSBEDINGUNGEN

  • sicheres und gesundheitsverträgliches Arbeitsumfeld
Bildung

FÖRDERUNG DER AUS- UND WEITERBILDUNG

  • Stärkung von Kompetenzen 
fairen Handel fördern

FÖRDERUNG DES FAIREN HANDELS

  • Bewusstsein schaffen für Ziele des fairen Handels
Umweltschutz

SCHUTZ DER UMWELT

  • Umwelt so wenig wie möglich belasten
WFTO